Samstag, 11. Januar 2014

Mein Mann, der verrückte Läufer

Mein Mann ist schon recht verrückt, was seine Lauferei angeht. Da nen Marathon und da 100 km...seine Wünsche, den Spartathlon mitzulaufen, wahnsinn. Würde er mal in schöne warme Länder reisen um dort zu laufen, gern, ich komm auch mit als Betreuer :)
Heute ist er dabei, wenn ein paar verrückte Sportler die Weltcuppiste in Ofterschwang erklimmen...von unten nach oben mit Laufschuhen etc und nicht wie normale Leut abwärts mit den Skiern...
um sich danach mit Glühwein und Kässpatzen zu stärken und den Abend ausklingen zu lassen.





Viel Spass und komm heil wieder!

Kommentare:

marc@wir-mit-kind.de hat gesagt…

Es gibt schon wirklich interessante Hobbys. Skipisten-Bergauflauf, und das mitten im Winter. Wobei, clever von den Skiliftbetreibern - der Sport ist immerhin wetterunabhängig, also, wenigstens schneeunabhängig.

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Zum staunen! Er muss ja sehr, sehr fit sein. Ich wünsch Euch auch, dass er gut wiederkommt.
Danke Dir für die Infos über Eure Mietzen. Irgendwie sehen sie wirklich den Norwegern ähnlich.
Sie sind sehr hübsch!
herzliche Grüsse
und (wenn auch spät) ein glückliches Jahr 2014
Elisabeth

Hilde hat gesagt…

Danke dir Elisabeth. Auch euch ein gesundes und glückliches neues Jahr!

Ja, Maine Coone und Norweger sind irgendwie verwandt, aber ich glaub die Norweger sehen noch etwas wilder aus und haben mehr Buschel an den Ohren, oder?

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Ja, wild sehen sie schon aus. Aber sie sind eigentlich recht ruhig in der Art. Nella ist (leider) auch noch krank, schon jahrelang. Sie mag es gemütlich. Aber wenn sie dann doch mal läuft, dann trampelt sie so richtig durch Haus. Schleichen kann sie nicht.
Die Büschel im Ohr sind momentan wieder ganz wild. Das Winterfell ist sehr dick, ich befürchte, dass es uns zeigen wird: Der Schnee kommt noch!
ich wünsch Dir einen schönen Abend
Elisabeth